14. Juni 2020
Aus einer Zeit, in der ich mal einen neuen Job suchte, habe ich unzählige Berichte von wirklich schlechten Bewerbungsprozessen mitgebracht. Und ich bin sicher, viele von Ihnen haben ähnliche Erfahrungen. Meine liebste Geschichte beginnt mir einer Online Bewerbung und endet mit einer Papier- Bestätigung zum Eingang meiner Bewerbung - nach 4 Wochen! Da kann man nur den Kopf schütteln.
31. Mai 2020
Kontrollieren Sie noch oder vertrauen Sie schon? Nichts ist schlimmer für einen Mitarbeiter, wenn er das Gefühl hat, ständig kontrolliert und bevormundet zu werden. Als Unternehmen können Sie sehr viel dazu beitragen, eine gute Vertrauenskultur zu schaffen, und so Ihre Mitarbeiter langfristig zufrieden zu stellen.
17. Mai 2020
Wann, wenn nicht jetzt? In Zeiten der Krise und Sorge brauchen Mitarbeiter Verlässlichkeit und Ordnung.
12. März 2020
Führungskräfteentwicklung als Blended Learning Konzept? Online und offline? Geht das? JA! Gerade die Verbindung von Präsenz- und Online Trainings ist perfekt, um den Lernzeitraum zu verlängern und den Transfer in die Praxis zu verbessern. Wie kann so etwas ablaufen? Jedes Gute Training startet mit dem Kennenlernen und der Bedarfsabfrage. Das dauert schon mal die ersten 1 bis 1,5 Stunden. Diesen wichtigen Punkt verlagern wir zum Beispiel auf die Online Lernplattform. Dort finden die...
06. März 2020
Neulich erklärte mir ein Mitarbeiter eines großen Unternehmens und Teilnehmer eines Führungskräftetrainings, dass ja schließlich keine Fachkräfte mehr da wären, und lehnte sich entspannt zurück. Ist ja auch 'ne klare Sache, steht ja überall in den Medien, und Bewerber bekämen sie auch keine mehr. Gut. Zurückgelehnt und Arme verschränkt. Fertig. Nun kann man sich diesem Trend hingeben und jammern, oder man findet Wege. 'Wo ein Wille ist auch ein Weg‘, hat die Oma immer gesagt. Und...
07. Januar 2020
Immer wieder spreche ich mit Kunden, die ganz wild darauf sind, einen jährlichen Prozess für Mitarbeitergespräche einzuführen. Man müsse hier endlich mal dafür sorgen, dass alle Mitarbeiter mit ihren Führungskräften sprechen. Man wolle Feedback der Mitarbeiter. Ehrlich? Das sind Ihre Beweggründe?
10. Dezember 2019
Eine Basis, von der immer wieder starten, ist der Employee Lifecycle. Der Kreislauf, in dem sich Mitarbeiter befinden, den sie in Unternehmen durchlaufen. Dieser enthält Stationen, die wir einzeln genauer betrachten.
25. November 2019
Wie würden Sie die ideale HR Organisation in Ihrem Unternehmen aufbauen? Würden Sie jetzt sofort mit „mehr Personal“ antworten? Damit wären Sie wohl nicht allein. Denn fast jeder meiner Kunden stöhnt, dass er nicht genug Leute hat, Entweder weil er keine findet, aber viel mehr noch, weil die Geschäftsleitung die Ausgaben gering hält. Aber stellen Sie sich mal vor, Sie hätten freie Hand! Wie würden Sie das aufbauen?
07. November 2019
Mein persönlicher Arbeitstag war zeitlich immer sehr beschränkt. Als ich noch festangestellt war, begann ich meistens kurz vor 8 Uhr morgens. Natürlich war ich dann schon seit 3 Stunden wach - ihr wisst schon, duschen, Frühstück für die Familie machen, Ranzen packen, das Kind losschicken und die erste Gassirunde mit dem Hund. Ich liebe Rituale und Routinen, also begann ich meinen Bürotag mit E-Mails lesen, sortieren der wichtigsten Fragen und durchschauen der Papierstapel von den Vortagen.
24. Oktober 2019
Was mich an meiner aktiven Zeit im Personalbüro am meisten gestört hat? Die lange Warteschlange vor meinem Büro. Nicht, weil ich es unmöglich fand, dass dort alle warteten, um mir unendlich viele Fragen zu stellen. Sondern weil das nicht meiner Vorstellung von guter Personalarbeit war. Ich fühlte mich wie am Fließband, ich konnte niemandem richtig gerecht werden, hatte immer das Gefühl, jeden einfach abzufertigen.

Mehr anzeigen

Erfahrungen & Bewertungen zu Kristin Stein HR Consulting

Schreiben Sie gern!

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

 

Es ist für mich selbstverständlich, dass für alle Aktivitäten und in allen Angeboten Frauen und Männer gleichermaßen angesprochen werden. Dies gilt für den Kreis der Teilnehmer*innen ebenso wie für alle anderen denkbaren Kontakte.

Zu Gunsten der besseren Lesbarkeit wird nur der allgemeine maskuline Plural verwendet.