Wie findest du die richtige Weiterbildung für deine Entwicklung?

In meiner Arbeit mit Klienten, die auf der Suche nach einer neuen Aufgabe sind, oder sich neu orientieren und den Jobmarkt absuchen, kommen fast alle irgendwann an den Punkt, dass eine Weiterbildung nützlich ist. 

Nützlich, weil sie sich auf dem Lebenslauf gut macht ("ich habe lange kein Training mehr besucht.."), aber auch notwendig, weil die Welt sich in den letzten Jahren weiter gedreht hat, und jetzt neue, andere Qualifikationen gebraucht werden. 

 

Oft haben meine Klienten einige Jahre in ihrem letzten Job gearbeitet, manchmal auch intern die Abteilung oder die Aufgabe gewechselt und sich stark auf das Produkt oder die Dienstleistung spezialisiert. Wenn sie nun auf dem Markt nach einer neuen Tätigkeit schauen, stellen sie fest, dass ihnen bestimmte Qualifikationen  fehlen oder sie Lust auf etwas Neues haben.

 

Und dann beginnt die Suche nach einer Weiterbildung. Schnell sind Stichworte gefunden, die bei Google in die Suche eingetippt werden. Und dann schlägt Google plötzlich über 2 Millionen Seiten vor, auf denen zahllose Angebote stehen. 

Quelle: www.google.de

Suche: Online Marketing Training

Datum. 25.05.2021

Ungefähr 2.260.000.000 Ergebnisse


Nicht selten kommt dann die Frage: Und welches nehme ich jetzt?

Bald darauf folgen Fragen in den sozialen Netzwerken und im Freundeskreis: Welches Training wäre denn wohl gut? kennt einer den Anbieter?

 

Ich glaube, das ist der falsche Ansatz. 

Wer soll denn glaubhaft und fundiert eine Antwort darauf geben können?

Sollte die Frage nicht lieber heißen: Welches Training brauche ich denn?

 

Ich kann niemandem ein Training, eine Weiterbildung oder einen Online Kurs empfehlen, ohne zu wissen, was er/ sie denn lernen will. Die Frage nach dem Ziel ist also viel wichtiger als die Frage nach dem Inhalt. Vor allem zuerst.

 

Was willst du lernen? Und warum?

Es braucht also viel mehr Überlegung, bevor ich das richtige Training auswählen kann. 

Stell dir die folgenden Fragen:

 

Warum möchte ich eine Weiterbildung machen?

Was möchte ich damit erreichen?

Was sind die Qualifikationen, die mir fehlen?

Wenn ich diese Qualifikationen erlernt habe, was mache ich dann damit?

Welche Themenbereiche möchte ich lernen?

 

Erst, wenn du diese und vielleicht andere Fragen beantwortet hast, kannst du gezielter nach Trainings suchen. Dann hast du nicht nur ein Schlagwort, sondern suchst gezielt nach Inhalten. 

Du kannst die 2 Millionen Treffer filtern. 

 

Welcher Lerntyp bist du?

 

Im nächsten Schritt musst dir überlegen, wie du lernen willst. 

Möchtest du in Präsenz lernen, Online lernen, mit anderen gemeinsam lernen oder in Gruppen, zu festen Zeiten oder im Selbststudium, möchtest du berufsbegleitend lernen oder im Block?

 

Es gibt so viel verschiedene Angebote, für die unterschiedlichen Zielgruppen. 

Wichtig ist, dass du dir klar machst, wie du eigentlich am besten lernst. 

Es gibt vier unterschiedliche Lerntypen, die zumindest eine grobe Richtung aufzeigen:

 

auditiver Lerntyp

visueller Lerntyp

haptischer/ motorischer Lerntyp

verbaler Lerntyp

 

Hast du dir darüber schon mal Gedanken gemacht? Ich helfe dir mal, dich ein wenig anzunähern:

Wie verbringst du deine Freizeit?  Liest du? Schaust du Videos? Hörst Du Podcast? Triffst du dich mit Freunden oder telefonierst?

Wie hast du zu Schulzeiten am besten gelernt? Hast du alles nochmal abgeschrieben? Oder aufgenommen und wieder abgehört? Reichte dir, dass du alles im Unterricht besprochen hast?

 

Ok, alles keine wissenschaftliche Analyse, aber du siehst, es gibt ein paar Hinweise darauf, wie du evtl. lernen möchtest.

Dazu kommen natürlich deine Rahmenbedingungen. 

Hast du Familie oder Kinder? Wohnst du allein? Arbeitest du Vollzeit? Bis wann möchtest du die neuen Qualifikationen gelernt haben? Lernst du abends gern? Oder am Wochenende? Bist du ehrgeizig oder strukturiert, und kannst dich selbst motivieren? Schaffst du es allein, den Lernstoff zu Clustern und Lerneinheiten zu setzen? Braucht du eine Community, um dich auszutauschen?

 

Diese Überlegungen sind alle wichtig, um aus der Fülle an Angeboten das Richtige auszuwählen. Du kannst also weiter filtern.

 

 

Bleibt nun noch die Frage der Qualität.

 

Woher weißt du, dass dieser Anbieter deines Wunschtrainings ein Guter ist?

Mein Tipp: schau aufs Zertifikat. 

In Deutschland sind Zertifikate wichtig. Jeder Personaler schaut auf das Zertifikat und jede dritte Post auf LinkedIN zeigt stolz ein Zertifikatstempel. 

Es gibt gute DIN zertifizierte Trainingsanbieter, die mehrfach geprüft wurden und deren Trainings für Qualität sprechen. Ein IHK Abschluss zum Beispiel ist ein gutes Zertifikat.

Aber auch eine Teilnahmebescheinigung eine sehr angesehenen und in den sozialen Netzwerken aktiven Akademie ist wertvoll.

 

Hier kommt nochmal Google ins Spiel:

Schau auf die Rezensionen. Lies Meinungen im Netz. Na klar, geh kritisch mit den Meinungen um, wir wissen alle, man kann die kaufen. Aber ein Indiz sind sie dennoch. Du kaufst ja auch dein Auto nach Marke oder dein letztes Handy wegen des guten Marketings, oder? 

 

Ein gutes Coaching kann dich natürlich auch dabei begleiten, die wichtige Weiterbildung für deine nächsten Schritte zu finden. 

 

Eine fundierte Persönlichkeitsanalyse könnte eine gute Grundlage sein. Schon mal darüber nachgedacht?


Eine Checkliste für deine Suche nach einer guten Weiterbildung:

 

Kenne dein Ziel.

Beachte deine Art und Weise zu lernen.

Denke an deine Rahmenbedingungen. 

Überprüfe die Qualität. 

Lass dich unterstützen. 

 

Viel Erfolg bei deiner Weiterentwicklung!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Erfahrungen & Bewertungen zu Kristin Stein HR Consulting

Schreiben Sie gern!

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.