Ein Job ohne Weiterentwicklung? Warum auch Personaler sich weiterentwickeln müssen.

Können Sie sich einen Job vorstellen, bei dem Sie sich nicht weiter entwicklen? Bei dem Sie tagein tagaus das Gleiche tun und denken? Bei dem sich nichts ändert? Ich nicht. Stillstand ist für mich unvorstellbar. 

 

Wann war Ihre letzte Weiterbildung? Wann haben Sie zuletzt ein Fachbuch gelesen? Wie oft lesen Sie Fachartikel oder Posts zu bestimmten fachlichen Themen im Internet? 

 

In vielen Begegnungen mit Personalern, die mit viel Leidenschaft ihren Job machen, Menschen beraten und betreuen, und wirklich gern ihrer Berufung nachgehen, fällt mir eins immer wieder auf: Sie bilden sich nicht selbst weiter. 

Personaler sind wie Schuster: sie denken selten an ihre eigenen Leisten. 

Viele Personaler kümmern sich um die Mitarbeiter und deren Bildung und Weiterentwicklung. Sie beraten und buchen Trainings, sie suchen Coaches aus, sie schicken ihre Kollegen auf Messen. 

Aber was tun sie für sich selbst? 

 

Woher kennen Sie die Trends der Branche? Woher wissen Sie, wie sich der Arbeitsmarkt entwickelt? Welche Kompetenzen Sie für die Zukunft brauchen?

Lesen Sie. Hören Sie Podcasts. Schauen Sie Videos. Besuchen Sie (virtuelle) Messen. Vernetzen Sie sich und suchen den Austausch. Bilden Sie sich.

 

Wo fangen Sie nur an?

Ich empfehle mit Newslettern zu beginnen. Auf Xing zum Beispiel (ja, die Plattform hat sich wirklich stark verändert, sie wird immer mehr zum früheren Facebook, was kein Kompliment ist) finden Sie eine Menge guter News zu bestimmten HR Themen. Diese können Sie sich als täglichen Newsletter bestellen, und damit kommt jeden morgen - noch vor 8 - eine Reihe von guten Artikeln ins Haus geweht, ohne dass Sie alle gängigen Seiten einzeln durchforsten müssen. Abonnieren Sie den Newsletter, oder folgen Sie den Themen- News auf Xing.

Ein nächster Schritt können Fachgruppen sein. Auch hier bieten Xing, LinkedIN und sogar Facebook wertvolle Gruppen, denen man beitreten kann und so täglich eine Fülle an neuen Informationen bekommt. Zudem ist der Austausch wirklich wertvoll. Sie können konkrete Fragen stellen, um Tipps zu bestimmten Themen bitten oder Antworten geben.

Es gibt außerdem eine Menge guter Fachzeitschriften, die Sie natürlich auch online lesen können. Einige muss man abonnieren und bezahlen. andere sind in einer Basis-Version kostenfrei. Managerseminare oder hr-heute oder auch Haufe bieten da gute News an. 

Und wie man die richtigen Trainings sucht und bucht, muss ich Ihnen ja nicht erzählen, oder? Denken Sie doch auch mal an sich. Weiterbildungen sind so motivierend, und machen Spaß - versuchen Sie es mal.  

 

Haben Sie schon mal von Mastermind gehört? (ich meine nicht das Spiel aus den 80ern.)

 

Eine Mastermind Gruppe trifft sich regelmäßig, online oder offline, und diskutiert über mitgebrachte Themen und konkrete Herausforderungen. Es gibt feste Regeln und Abläufe, einer moderiert und jeweils einer bringt ein Thema ein. Das ist ein spannendes Konzept, welches sehr nützlich und informativ ist. Nutzen Sie das Mastermind der anderen und finden Sie Lösungen für Ihre Probleme. Probieren Sie es mal aus. 

 

Auf jeden Fall möchte ich Ihnen ans Herz legen: Tun Sie was für sich und Ihre Entwicklung. 


Erfahrungen & Bewertungen zu Kristin Stein HR Consulting

Schreiben Sie gern!

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

 

Es ist für mich selbstverständlich, dass für alle Aktivitäten und in allen Angeboten Frauen und Männer gleichermaßen angesprochen werden. Dies gilt für den Kreis der Teilnehmer*innen ebenso wie für alle anderen denkbaren Kontakte.

Zu Gunsten der besseren Lesbarkeit wird nur der allgemeine maskuline Plural verwendet.